Fortschrittliche Technologie, Produktionskapazität und Energieeinsparung: die Eckpfeiler der DPS Solving Produktion

DPS Solving hört nie auf, entschlossen in die Zukunft zu blicken und stellt die Kundenzufriedenheit und den Respekt für die Umwelt stets in den Mittelpunkt seiner Vision.

In diesem Sinne und in Übereinstimmung mit dem Investitionsplan 2020 werden im Februar in der Produktionsabteilung von Matelica eine Reihe von Maschinen und Ausrüstungen installiert und getestet, mit denen die Produktionskapazität um 30 % erhöht werden kann, wobei sowohl die Sicherheit des Einzelnen als auch die Umwelt berücksichtigt werden. Die Investitionen übersteigen 300.000,00 Euro und betreffen die gesamte Produktionskette von DPS Solving.

Die neue vollelektrische Presse TOYO 450T, die fünfte Produktionslinie in der Reihenfolge der Zeit, bestätigt erneut die Wahl von “made in Japan”, die seit jeher gleichbedeutend mit der Garantie elektrischer Komponenten ist; dieses Wunderwerk der Mechanik in Verbindung mit der Elektronik beschleunigt die Produktion und macht sie angesichts der ständig steigenden Nachfrage nach Stützen flexibler und zeitgerechter, ohne dabei die Energieeinsparung und die Sicherheit der Arbeitsstationen an der Presse zu opfern.

Die Maschine kommt ohne Automatisierung nicht aus: Der kartesische Manipulator der neuesten Generation tritt auf, der Compact 3, der neben seinem Bruder, dem Compact 1, steht. Letzterer ist im Jahre 2018 auf die Hybridmaschine NB 250T montiert worden. Dieses Technologiekonzentrat verfügt über eine Robotervorrichtung, die mit mechanischen Armen mit hochpräzisen Bewegungen ausgestattet ist. Diese nehmen ununterbrochen die Druckerzeugnisse aus dem Inneren der Presse auf und positionieren sie auf dem Förderband, das auf Bedienerhöhe gleitet. Dabei wird die Anwesenheit von Menschen in der Nähe der in Aktion befindlichen Maschinen verhindert.

Dies vervollständigt die Automatisierung der Produktion, wodurch die Montage und Verpackung viel schneller und die Verarbeitung extrem sicher wird.

Die Investition dieser ersten Runde wird durch das zentralisierte Saug-/Transportsystem vervollständigt, das für die automatische Verteilung des Polypropylens an die verschiedenen Pressen funktionsfähig ist, um die Ordnung und Sauberkeit des gesamten Produktionsbereichs sowie die Sicherheit des Bedienungspersonals zu schützen: Das Polypropylen gelangt also durch die an die verschiedenen Rohre der Anlage angeschlossene Saugeinheit über einen einzigen Lagerpunkt zu den Pressen, wodurch die manuelle Handhabung und Lagerung von Säcken mit Rohmaterial in der Nähe jeder Presse entfällt.